powered by Domain24
 

Fan Stuff
  » Der Fan Shop
  » Fan Geschichte #1
  » Fan Geschichte #2
  » Fan Geschichte #3
  » Fan Geschichte #4
  » Fan Geschichte #5
  » Fan Geschichte #6
  » Fan Geschichte #7
  » KoQ SMS-Dating
  » KoQ Flirtpub
  » Links


Sendezeiten Sendezeiten

King of Queens l�uft in der Widerholung auf div. Sendern zu unterschiedlichen Zeiten. Auf tvprogramm24.com gibt es eine gute �bersicht �ber die n�chsten Sendezeiten von King of Queens:
King of Queens Sendetermine

King of Queens DVDs KoQ-DVDs

Hol Dir "King of Queens" in Dein Heimkino und schau die Serie, wann du willst und so oft Du willst:
Staffel 9: bestellen
Staffel 8: bestellen
Staffel 7: bestellen
Staffel 6: bestellen
Staffel 5: bestellen
Staffel 4: bestellen
Staffel 3: bestellen
Staffel 2: bestellen
Staffel 1: bestellen

Kinoprogramm Kinoprogramm

Kinoprogramm in den Kinos


RSS NewsFeed RSS NewsFeed abbonieren

Wusstest Du, dass...

Carrie hat Spence nackt gesehen.

(Weitere Fakten gibt's hier)
 

von Holger Schupp

Mr. Seniorenzentrum

(Prolog)
Arthur:
Morgen Douglas
Doug: Morgen Arthur was bist du denn schon so frh auf den Beinen ?
Arthur: Ja, weit du mich bedrckt da etwas, weswegen ich nicht richtig schlafen konnte.
Doug: Da ich heute sehr gut gelaunt bin, kannst du ausnahmsweise mit mir darber reden, wenn es dir hilft...

(Arthur erhebt zornig die Stimme)

Arthur: Nun tu doch nicht so unschuldig Douglas ich hab dich gestern gesehen.
Doug: Was ist daran so ungewhnlich wir sehen uns eigentlich tglich.
Arthur: Hr doch auf dich rauszureden ich hab dich mit diesem billigen Flittchen erwischt mit dem du dich auf unserer Couch ausgiebigst vergngt hast. Wer war diese Person Douglas?
Doug: Ihr Name ist Carrie...
Arthur: Hh?
Doug: Du weit schon CARRIE , meine Ehefrau und deine Tochter.

(Arthur beruhigt sich langsam wieder)

Arthur: Das ist doch nicht mglich ich hab zwar nur eure Silhouetten gesehen aber ich hab nie gewusst, dass mein Tchterchen oben herum so gut ausgestattet ist.

(Man sieht Douglas von hinten wie er sein Hemd nach oben hebt)

Arthur: Keine weiteren Fragen! (Arthur begibt sich Richtung Keller)

(Abblende)

Carrie betritt die Kche

Carrie: Morgen Schatz was war den bei euch beiden schon wieder los ?
Doug: Dein alter Herr hat mir wieder mal vorgeworfen, ich htte dich betrogen mit dir selbst.
Carrie: Oh Nein, er hat uns doch nicht schon wieder beim Sex beobachtet

Douglas nickt

Carrie: Es wird hchste Zeit, dass wir seine Pillendosis wieder mal etwas erhhen es reicht vollkommen aus, wenn mein Dad 12 Stunden am Tag wach ist, da ist er ja schon anstrengend genug.
Doug: Knnten wir die Dosis nicht so erhhen, dass er ... na ja ...sagen wir mal ...nie wieder wach ist ?

Carrie boxt Doug in die Seite

Doug: Aua
Carrie: Das war nicht witzig Schatz Du willst doch wohl auch nicht, dass man auf den Gedanken kommt dich einzuschlfern wenn du alt bist.
Doug: Sieh mich an Frau glaubst du im Ernst, dass ICH einmal alt werde....
Carrie: Oh ja Douglas das wirst du, dafr werde ich schon sorgen Es sei denn du hrst nicht mit deinen dummen Sprchen auf, sonst wre es mglich, dass du sehr jung verstirbst...

(Douglas fhrt eine Auslieferungsrunde durch Queens - Seine Route fhrt ihn zu einem netten kleinen Huschen)
Eine ltere Dame ffnet die Tr und da das Packet sehr schwer ist, bietet Doug der alten Frau an es fr Sie hereinzutragen.

Melissa: Vielen Dank junger Mann, das ist sehr freundlich von ihnen wissen Sie in meinem Alter ist man eben nicht mehr so fit.
Doug: Kein Problem Madam, das ist unser besonderer IPS Service Ich trage das Pckchen fr Sie, der ist gut nicht...... aber sagen Sie mal gute Frau was haben sie denn da bestellt das wiegt ja ne Tonne.
Melissa: Ach das das ist nur ein Marmorfigur fr meinen kleinen Garten wren Sie wohl so liebenswrdig und knnten Sie mir die gleich auf die Terrasse stellen.
Doug: Darf ich mir die Figur davor kurz mal anschauen?
Melissa: Ja sicher doch, junger Mann, aber ich muss sie warnen hihi... sehr schn ist sie nicht.

(Doug packt die Figur aus, es handelt sich um einen unglaublich hsslichen Minotaurus)

Doug: Oh wow, stammt die Figur aus dem Starwars Universum oder aus dem Monstrositten- Kabinett ? ... also ne Schnheit ist die Figur wirklich nicht gerade.
Melissa: Die soll ja auch nicht schn sein die werde ich irgendwo an der Grundstcksgrenze platzieren um meinen miesepetrigen Nachbarn wieder mal eins auszuwischen....
Doug: Aha, ein kleiner Nachbarschaftskrieg Da knnten Sie noch so einiges von mir lernen.
Melissa: Das macht mich jetzt aber neugierig.
Doug: Ach kommen Sie was solls zeigen Sie mir den Platz in ihrem Garten wo Sie dieses Baby hier gerne htten Sie sind sowieso meine letzte Auslieferung gewesen fr heute.

(Abblende)

(Zuhause bei den Heffernans)

Carrie: Hi Liebling wo warst du denn so lange?
Doug: Hallo Schatz, du errtst nie wo ich gerade herkomme ?
Carrie: Burger King ?
Doug: Es handelt sich um kein Restaurant
Carrie: Dann geb ichs auf...
Doug: Die letzte Lieferung auf meiner Route war etwas ganz besonderes ich musste eine kleine Statue an den Rand von Queens liefern. Zu einer reizenden Frau. Ich hab Ihr geholfen das Teil aufzustellen und danach haben wir uns verquatscht na ja und ich konnte mich von den extra fr mich gebackenen Pltzchen nicht losreisen. Melissa backt groartig, sie hat mir sogar das Rezept aufgeschrieben.
Carrie: Soso Melissa wenn du mir jetzt noch die Adresse dieser Schlampe nennst, sorg ich dafr, dass Sie nie wieder eine Lieferung annehmen kann...
Doug: Carrie bleib locker. Ich htte vielleicht erwhnen sollen, dass Melissa 50 Jahre lter ist als du...... auch wenn Sie nur 30 Jahre lter aussieht...!!
Carrie: Sehr nett Douglas wirklich sehr nett.
Doug: Ach komm schon Carrie, das war doch nur ein Spa.
Carrie: Du wolltest doch noch Sex in diesem Jahr Douglas oder ?
Doug: Ja, sicherlich... warum ?
Carrie: Weil du Ihn vergessen kannst.
Doug: Aber Carrie es ist erst Mai....!

(Carrie verlsst die Kche Arthur betritt sie)

Arthur: Sag mal ehrlich Douglas, macht mich dieser Schnauzer alt ?
Doug: Warum willst du das wissen ?
Arthur: Doug hre auf sinnlose Gegenfragen zu stellen und beantworte meine Frage ich werde nmlich nicht jnger.
Doug: Nein, mach dir keine Gedanken Arthur, der Schnauzer steht dir.
Arthur: Danke Schwiegersohn, das war mir wichtig.
Doug: Wenn du mich fragst, ist es viel ehr deine faltige Haut, dein gebrechlicher Krper und das eingefallene Gesicht, das dich alt macht.
Arthur: (reagiert erstaunlich gefasst) Ich habe es befrchtet tja ich muss der Wahrheit wohl ins Auge sehen. Meine einstige Schnheit ist verwelkt. Es war bestimmt dieses dunkle Kellerverlies in das kein wrmender Sonnenstrahl mehr zu mir hindurchdringen konnte.
Doug: Da haben andere Leute aber viel eher Grund ihrer Schnheit nachzutrauern - ich hab Jugendphotos von dir gesehen.
Arthur: Sehr witzig Schwiegersohn wenn ich aussehen wrde wie du, dann wre ich gerade schon dabei mein Gewehr zu len...
Doug: Ach komm schon, wo ist berhaupt dein Problem alter Mann, du siehst seit Jahr und Tag gleich aus. Ich hab doch nur einen kleinen Scherz gemacht ARTHILEIN. Du hast dich sehr gut gehalten fr dein Alter.
Arthur: Entschuldige bitte Douglas ich habe vielleicht etwas berreagiert... Es ist nur, nchste Woche findet ein Senioren-Modelwettbewerb im Seniorenzentrum statt und ich sehe gerade meine Chancen schwinden.
Doug: Bitte was? Du meinst da stellen die Senioren ihre Krper, oder das was davon noch brig ist, zur Schau (Doug verzieht das Gesicht) wer um Himmelswillen will den so was sehen?
Arthur: Etwas mehr Respekt vor dem Alter bitte.... Die Firma Happy Seniors plant eine Werbekampagne fr ihre neue Modelinie und legt gesteigerten Wert auf Authentizitt.
Das bedeutet Glaubwrdigkeit Douglas...
Doug: Danke - Das wei ich Mr. Conrad Duden
Arthur: Auf jeden Fall suchen sie einen von uns fr die Werbeaktion. Der Gewinner des Modelwettbewerbs erhlt einen Vorsprechtermin bei der Firma und eine komplette Kollektion.
Doug: Und du willst allen Ernstes an dem Wettbewerb teilnehmen...
Arthur: Ich will nicht nur an dem Wettbewerb teilnehmen ich will ihn gewinnen... Und das werde ich auch mit deiner Hilfe und der Hilfe der plastischen Chirurgie.

(wird lauter) DOUGLAS ICH BENTIGE 3000 DOLLAR...

Doug: Vergiss es, das kommt berhaupt nicht in Frage.
Arthur: Warum nicht ? Du willst mir nur wieder mein Glck zerstren...
Doug: Wir haben keine 3000 Dollar. Seit dem kleinen Brand im Keller, an dem du nicht ganz unbeteiligt warst betrgt das Barvermgen der Heffernans noch ungefhr ganze 400 Dollar.
Arthur: Na gut, dann verzichte ich eben auf die Haartransplantation und das Facelifting, aber fr 400 Dollars kann ich mir zumindest die Ohren anlegen lassen...
Doug: Keine Chance wenn wir schon 400 Dollar in eine Schnheitsoperation stecken investieren wir sie lieber in ein anderes Familienmitglied und lassen Ihr ein paar pralle....

(Carrie betritt den Raum)

Carrie: Hab ich was an den Ohren oder hre ich wirklich stndig Schnheits-OP - Douglas klre mich auf?
Doug: Weit du Schatz ich spiele gerade mit dem Gedanken mir vielleicht mal das Fett absaugen zu lassen...
Arthur: (schreit emprt) Auch wenn du die Frchte der modernen Medizin noch ntiger hast als ich Douglas ich habe zuerst meine Ansprche angemeldet.
Carrie: Wenn es um diesen dmlich Senioren-Modelwettbewerb geht Dad vergiss es... Und du Freundchen wirst schn Sport machen um abzunehmen und vielleicht hilft es ja auch wenn du die siebte Mahlzeit am Tag ausfallen lsst.
Doug: Aber was soll ich denn dann zwischen Mittagessen und Nachtisch zu mir nehmen willst du dass ich verhungre?

( bitter bser Blick von Carrie)

Doug: Ok, ok ab jetzt knabbert dein Dougilein nur noch Mhrchen und Sellerie wenn es dich glcklich macht.
Arthur: Dieses Gesusel macht mich krank.... (verlsst den Raum)

(Abblende)

( 3 Tage spter - Doug und Deacon sitzen nach Feierabend auf ein Bierchen in der Garage)

Doug: Wenn ichs dir doch sage Kumpel die Frau ist groartig. Seit ich ihr den Tipp gegeben habe die Statue Nachts extra noch mit einem Strahler zu beleuchten, muss ich jeden Tag nach Feierabend auf Kaffee und Pltzchen vorbeikommen und Ihr neue Gemeinheiten im Nachbarschaftskrieg offerieren. Fr die Idee mit dem Piranha im nachbarlichen Koi-Fischteich hab ich mir sogar ein Ksschen auf die Wange verdient gehabt.
Deacon: Bhh wie heit die gute Frau sagtest du ?
Doug: Melissa aber ich darf sie Lissi nennen...
Deacon: Und der Nachname ?
Doug: Irgendwas mit O... O` Harra ....O` Donald .....ist doch unwichtig!
Deacon: Melissa... Melissa ... der Name sagt mir irgendetwas! Weit du noch Georg, der Fahrer der die Route vor dir hatte der hat auch immer von einer freundlichen lteren Dame geschwrmt und dann - urpltzlich seinen Job gekndigt. Er wurde nie wieder in Queens gesehen. Es wird gemunkelt, dass es irgendetwas mit dieser alten Frau zu tun hatte.
Doug: Das war aber bestimmt nicht meine Lissi, die ist ein Schatz sag ich dir...

(Spencer stolziert in die Garage)

Spence: Sagt mal Leute, wie findet ihr meine neuen Krokolederschuhe? Die sind hei h ? Ich wollte mal meine animalische Seite zur Schau stellen.
Deacon: Also ich finde die Plschhasenpantoffeln die du letztes Jahr von deiner Mutter zum Geburtstag bekommen hast, haben deine animalische Seite schon recht gut betont.
Doug: Hast du das Tier hinter dem Fahrkartenschalter selbst erlegt ?
Spence: Ha Ha, ihr seid echt witzig Jungs!
Deacon: Man das arme Krokodil, so was ist ne echte Sauerei. In einem Moment bist du noch ein gefrchtetes Raubtier und im nchsten Moment zack - bedeckst du die Fe von einem kleinen Mchtegern-Grostadt-Krokodiljger. Man htte wenigstens ne hbsche Tasche draus machen knnen.
Spence: Regt euch ab Mensch das ist nur Kunstleder... Ich bin allergisch gegen Krokodil.
Doug: Du httest deine animalische Seite auch einfacher zu Schau stellen knnen, z.B. indem du mal bei McDonalds dein Tablett nicht wegrumst oder bei rot ber die Ampel gehst, wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist. Und wenn du dann noch verwegener und animalischer sein mchtest, knntest du eine deiner vielen nutzlosen Versicherungen kndigen.
Deacon: Ja, Mann, wozu brauchst du hier in Queens eine Versicherung gegen Schden die von Bren verursacht werden....
Spence: Ihr habt wohl noch nie in euren Leben von einer groartigen Erfindung mit dem Namen Zirkus gehrt was ? - ach, auf euch hre ich doch gar nicht. Die Verkuferin hat mir gesagt die Schuhe seien total in.
Doug: Ja, die Schuhe sind wirklich in wenn du eine Zeitreise ins Jahr 1970 unternimmst.
Spence: So ein Bldsinn ihr zwei habt ja keine Ahnung.

(Arthur kommt mit einem Formular in die Garage geschneit)

Arthur: Sag mal Douglas, wie hoch werden deine diesjhrigen voraussichtlichen Einnahmen aus der Veruerung unbeweglichen Eigentums sein?
Doug: Wieso willst du das wissen Oh nein, du hast doch nicht etwa vor wieder meine Steuererklrung zu machen.
Arthur: Doch Douglas, genau das werde ich tun. Und der allmchtige Herr ist mein Zeuge, diese blutsaugenden Lackaffen vom Finanzamt werden dank meiner speziellen Tricks und Kniffe bei der Rckzahlung deiner Steuer tief in die Tasche greifen mssen und ich bekomme endlich meine Schnheitsoperation und einen Pool in meinen Keller.
Doug: Dir ist schon bewusst, dass deine speziellen Tricks und Kniffe letztes Jahr dazu gefhrt haben, dass ich beinahe eine Nachzahlung in Hhe von 3 Millionen Dollar htte leisten mssen und wir jede Menge rger hatten die Finanzbeamten wieder loszuwerden.
Arthur: Aha, das wirfst du mir also immer noch vor. Du bist ja noch nachtragender als eine franzsische Edelhure die man erst nicht bezahlt und sie dann noch mit einem Kind sitzen lsst... h nicht das ich aus Erfahrung sprechen wrde...

(komische Blicke treffen Arthur ... er versucht schnell abzulenken)

Arthur: brigens schicke Schuhe hast du da Spencer.
Spence: Ha, seht ihr, ich hab doch gesagt die sind total in zurzeit.
Arthur: Also da hat der kleine Wicht vollkommen recht. Erst gestern wieder habe ich zwei Menschen mit solchen Schuhen gesehen. Wer war das doch gleich ach ja, Timothy und Albert aus dem Seniorenzentrum. Mein alter Freund Frank hat sich sogar in Krokodilleder Bestatten lassen na ja eigentlich wurde er eher von einem Krokodil gefressen als er nachts im Amazonas schwimmen wollte.... ja eine traurige Geschichte.

(Arthur verlsst die Garage wieder)

Deacon: Und Jungs was machen wir heute Abend noch was haltet Ihr von ner Runde Pool im Coopers ?
Spence: Tut mir leid ich habe heute Abend keine Zeit meine flinken Finger werden heute Abend anderweitig verlang wenn ihr versteht was ich meine...

(Doug und Deacon schauen ihn beide eindringlich an)

Spence: Ja gut ich helfe Mutter heute Abend Ihre Briefmarkensammlung chronologisch zu ordnen.
Deacon: (zu Doug) Und wie schauts bei dir aus Kumpel ?
Doug: Tut mir leid Deacon ich muss noch mal kurz bei Lissi vorbei um die weitere strategische Vorgehensweise zu klren.
Deacon: Sag mal findest du es nicht auch , dass das langsam komische Formen annimmt zwischen dir und dieser Melissa ?
Spence: Wer ist Melissa ?
Deacon: Eine beinahe 100 jhrige Frau !
Doug: Sie ist knapp 80!
Spence: haha Du verbringst deinen Abend mit einer alten Frau....

(Douglas guckt Spence nur an)

Spence: (kleinlaut) Gut ich mach mich mal auf den Weg zu meiner Mom, die macht sich bestimmt schon Sorgen um mich...

(Abblende)

(Douglas sitzt bei Melissa am Tisch beide unterhalten sich prchtig)

Doug: ...haha ach Lissi sie sind einfach groartig
Melissa: Douglas dieses Kompliment kann ich nur zurckgeben... noch etwas Kuchen ?

(Doug greift zu)

Melissa: So ist es recht, sie knnen es vertragen bei ihrer Figur- Sie sehen einfach groartig aus in ihrer Uniform Douglas.

(Doug schaut etwas irritiert)

Doug: Meinen Sie das im Ernst Melissa, wissen sie ich bekomme sonst doch eher zu hren, dass ich ...na ja, vielleicht ein klein wenig zu viel auf den Rippen habe.
Melissa: Hren sie doch nicht auf solche Leute Douglas, sie sind vielleicht ein wenig krftiger als andere Menschen aber auf keinen Fall zu dick...... Sagen Sie Doug haben Sie eigentlich Familie ?
Doug: Oh Ja, ich habe eine wundervolle Frau zumindest die meiste Zeit ber - und einen etwas senilen, aber im Grunde recht netten Schwiegervater, der auch bei uns unter dem Dach wohnt.
Melissa: Und Kinder haben Sie keine ?
Doug: Nein, bis jetzt noch nicht aber das wird bestimmt noch werden ,wir trainieren schon recht fleiig fr den Ernstfall ?
Melissa: Lassen Sie sich blo nicht zu viel Zeit es ist schrecklich alt zu werden ohne Nachkommen. Sehn sie, ich habe niemanden. Wenn ich sterbe kmmert das niemanden und mein Vermgen kann ich auch niemandem vererben. Ich wnschte ich htte einen Sohn oder Enkel wie Sie Douglas... Moment da kommt mir gerade eine ganz fantastische Idee...

(Abblende)

(Doug kommt spter am Abend ins Wohnzimmer whrend Carrie auf der Couch fern sieht)

Doug: Hi Schatz !
Carrie: Hallo mein Dickerchen !
Doug: Aha, ich sehe wir sind wieder etwas besser gelaunt das freut mich doch sehr.... Du errtst nie was heute Abend passiert ist !!!
Carrie: Du hast eine Soe gefunden die noch besser zu Chicken-Wings schmeckt als Curry-Banane?
Doug: Sehr witzig Weib nein in ein paar Jhrchen oder Wochen oder Tagen sind wir auf einen Schlag alle unsre finanziellen Probleme los?
Carrie: Warum hat man dir eine Befrderung in Aussicht gestellt?
Doug: Nein viel besser Melissa hat mich als Alleinerben in ihr Testament aufgenommen und sollte sie sterben Gott behte (ernst gemeint) sind wir mit einem Schlag reich !
Carrie: Wie bitte?
Doug: Sie hat keine Nachkommen und sieht in mir so etwas wie .... na ja ihren Sohn den sie nie hatte aber immer gewollt hat und der vielleicht etwas zu dick geraten ist.
Carrie: Ich wei nicht ob ich wtend auf dich sein soll, weil du in letzter Zeit mehr Zeit mit einer Frau verbracht hast die meine Gromutter sein knnte oder ob ich dich drcken soll... wie alt sagtest du ist sie noch mal ?
Doug: Sie wird nchste Woche 80.
Carrie: Und ist es schon absehbar...also ich meine... wann Gott behte (lustig gesagt)- der Erbfall eintreten knnte?
Doug: Carrie, mir gefllt die Art wie du Gott behte betonst irgendwie nicht. Ich mag Melissa wirklich gerne und wnsche Ihr die beste Gesundheit. Das letzte was ich will ist, dass sie stirbt nur wenn der Fall der Flle eintreten sollte werde ich das Erbe gerne antreten.
Carrie: Schon klar und ist sie noch fit deine Melissa oder... die wird doch schon etwas gebrechlich und kurzatmig sein nicht wahr da kann doch schnell mal ein Unfall passieren?

(Doug schaut Carrie sehr bse an)

Carrie: Schon kapiert Schatz, dir ist es tatschlich ernst mit dem was du sagst.

(Arthur kommt durch die Tre mit einer Gesichtmaske und einem Handtuch ber den Schultern sowie einem kleinen Spiegel in der Hand)

Carrie: Wie siehst du denn aus Dad ?
Arthur: Lasst euch nicht stren Kinder... Ich will nur mal schauen wie weit meine Gurkenmaskenbehandlung mich schon verjngt hat - und bei dem Friedhofslicht in meinem Keller sieht ja kein Mensch etwas.
Carrie: Dad hatte ich dir nicht verboten in meinen Frauenzeitschriften zu blttern....
Arthur: Jetzt nicht Spatz, es ist Zeit das Kunstwerk zu enthllen aber erschreckt nicht Kinder. Ich bin immer noch der selbe auch wenn ihr mich vielleicht nicht wieder erkennt weil ich gut 15 Jahre jnger wirke.... ich glaube mein Gesicht konnte die Feuchtigkeit sehr gut gebrauchen, ich bekomme die Maske ja kaum noch vom Gesicht so trocken ist die geworden.
Carrie: Nur interessehalber Daddy aus was hast du dir die Maske denn angerhrt ?
Arthur: Ich war ein wenig Faul und hab mich nicht ganz an das vorgegebene Rezept gehalten. Ich habe mich an eurem groen Topf Gesichtslotion aus dem Badezimmer bedient und noch ein paar Gurken hineigeschnibbelt.
Doug: Du meinst aber nicht den kleinen Eimer Lack, mit dem ich Badezimmerheizung neu streichen wollte.
Arthur: Oh, das erklrt dann wohl auch meinen guten Schlaf und die lustigen tanzenden Farben vor meinem geistigen Auge.
Doug: Wie konnte das passieren es steht gro und Fett LACK auf dem Eimer.
Arthur: (wtend) Ich hielt das fr den Namen des Cremeherstellers...
Carrie: Ich hol den Nagellackentferner....
Doug: Und ich die Spachtel...
Arthur: Gut Kinder, dann gehe ich solange ins Kino.
Carrie: DAD !!!
Arthur: Ach so Schtzchen verstehe... natrlich darfst du auch mitkommen.

(verzweifelter Blick von Carrie Abblende)

Douglas hat sich ein wenig fein gemacht und steht in der Kche

Doug: Carrie und du willst wirklich nicht mit zu Lissis Geburtstagsfeier du solltest unsere Beerberin ruhig auch mal kennen lernen.
Carrie: Also erstens gibt es das Wort Beerberin nicht Schatz und zweitens hab ich doch meinem Dad versprochen ihn heute zu dem Seniorenmodelwettbewerb zu fahren.
Doug: Ach ja, ich verga ... sind die roten Flecken in seinem Gesicht denn berhaupt schon ganz verschwunden?

Arthur betritt den Raum

Arthur: Ja Douglas das sind sie. Dank eines uralten Familienrezeptes, das von Generation zu Generation von Spooner zu Spooner weitergegeben wird. Ich habe eine fabelhafte Creme hergestellt und die roten Schwellungen die durch den Lack entstanden sind, sind wie weggezaubert. Sie besteht aus Kamille, Minze, Milch, Frischkse und einer ganz spezielle Zutat. Ich habe sogar schon einen Interessenten in der Wirtschaft fr die Creme gefunden Aber mein Blasenvolumen reicht einfach nicht fr die Herstellung grerer Mengen Creme aus....
Doug: Igitt !!!!!!!
Carrie: (schreit) Dad !....
Arthur: War nur Spa Kinder, ihr glaubt doch nicht wirklich dass sich euer alter Herr ... nein, nein, fr was haltet ihr mich denn. Ihr knnt ganz beruhigt sein, bei der speziellen Zutat handelt es sich um getrockneten Waschbrkot....

(Doug und Carrie verziehen beide sprachlos das Gesicht)

Arthur: So und jetzt entschuldigt mich bitte... ich muss mich noch in meine Gardarobe schwingen... man wird nicht einfach nebenbei Mr. Seniorenheim... !
Doug: Schatz ich muss jetzt los ich bin ohnehin schon viel zu spt dran. Nicht das mir Lissis Freundinnen schon den ganzen Kuchen weggegessen haben...
Carrie: Warte noch kurz Doug ich hatte ein schlechtes Gewissen ... h... weil ich nicht mitkommen kann ... und da habe ich fr Melissa einen kleinen Geschenkkorb zusammengestellt... gre sie doch bitte unbekannter weise ganz lieb von mir !
Doug: Das ist ja s von dir Carrie was ist da drin...

(Doug blickt in den Korb)

Doug: (erstaunt und zugleich emprt) Kubanische Zigarren..... eine Flasche Whisky und was ist das ... ein Gutschein fr einen Fallschirmsprung ! Sag mal bist du noch zu retten Frau... ?
Carrie: Was hast du denn Doug.... ich fand meine Geschenke richtig toll...!

(bser Blick von Doug)

Carrie: Ja Schatz, du hast ja recht ich werde das Zeug gleich morgen zurckbringen.
Doug: (im hinausgehen) Ja, genau das machst du.... nein, Moment... heben wir es lieber fr Arthurs Geburtstag auf.... (Doug schliet die Tre hinter sich).
Carrie: Dad kommst du nun endlich...?
Arthur: (Stimme aus Keller) Moment noch Schtzchen ich finde meine blauen Wildlederschuhe nicht.
Carrie: Dad das knnte daran liegen, dass du noch nie in deinem Leben blaue Wildlederschuhe besessen hast und jetzt los, lass deine schwarzen Slipper an und komm rauf.

(Arthur stolziert aus dem Keller er hat einen 70er Jahre Glitzer-Fummel an )

Arthur: Na Liebes wie seh ich aus ?

(Carrie bekommt keinen Ton heraus)

Arthur: Tja, da bist du sprachlos- ich bin auch ganz begeistert, dass ich noch in mein altes Disco Outfit passe. Damals nannte man mich noch ehrfurchtsvoll den strahlenden Stecher...

(klatscht in die Hnde) So und jetzt lass uns endlich losfahren ich habe einen Wettbewerb zu gewinnen....

(Abblende)

(Douglas hlt gerade bei Melissas Haus an - er steigt aus und klingelt)

Melissa ffnet die Tr und hat sich ungewhnlich aufreizend gekleidet)

Melissa: Hallo Douglas
Doug: (ist sichtlich verwirrt) Ha.. Hallo Lissi ... h Schick hast du dich gemacht zu deinem Geburtstag.
Melissa: Fr seine Gste sollte man sich doch schick machen... vor allem wenn sie so niedlich und gutaussehend sind wie du Douglas. Komm nur herein...

(Doug zgert und betritt sichtlich irritiert Melissas Wohnung

Das Wohnzimmer ist sehr romantisch beleuchtet und dekoriert)

Doug: W.. Wo sind denn die anderen Gste?
Melissa: Die haben kurzfristig abgesagt ?
Doug: (spitz) Alle 15 ?
Melissa: Nun ja, nicht alle, zwei sind leider auch vorzeitig verstorben...
Doug: Melissa komm schon, was wir hier gespielt ? Das mit den Gsten ist doch wohl nicht dein Ernst ?
Melissa: Also gut, um ehrlich zu sein, du warst von Anfang an mein einziger Gast. Und nun komm schon schnapp dir was von dem Schampus ... und dann wird gefeiert...auf eine ganz besondere Art...wenn du verstehst was ich meine...!?
Doug: Ah nein, dass tue ich nicht.
Melissa: Das wirst du schon noch... und nun komm - setz dich hin, dass die Party endlich steigen kann.
Doug: Also ich wei nicht Recht Melissa. (Doug blickt auf die Uhr) Es ist doch schon ganz schn spt und vielleicht sollte ich lieber gehen.
Melissa: Du bist doch eben erst gekommen.
Doug: Ja, aber weit du, meine Frau macht sich stndig Sorgen wenn ich zu lange weg bin. Erst gestern wollte ich mir noch schnell was vom Bcker holen und nur weil es ein paar Minuten lnger gedauert hat war Carrie vllig krank vor Angst.
Melissa: Sei nicht albern Dougie, auerdem ist deine Frau doch auch unterwegs heute das hast du mir vor einigen Tagen selbst erzhlt... (energisch) Also setz dich endlich.

Abblende Ansicht von Melissas Haus (Musik) Wieder Wohnzimmeransicht

Melissa: Was ist denn los mit dir heute Douglas... du bist ja heute gar nicht so gut gelaunt wie sonst immer... komm trink deinen Schampus aus, dass ich dir endlich nachgieen kann....
Doug: Ah... Lissy vielen Dank aber...
Melissa: Keine Widerrede, Douglas sonst bekommst du keinen Kuchen !

(Doug in Groaufnahme- zieht die Augenbrauen hoch und verzieht leicht das Gesicht)

Melissa: Na also

Melissa schenkt Doug nochmals Champagner ein und verlsst den Raum Richtung Kche.

Douglas blickt sich verstohlen um und giet sein Glas in eine Topfpflanze, die sich im Raum befindet.

Nach einiger Zeit kommt Melissa wieder hinein. Sie hat den Kuchen dabei, auf dem ein paar Kerzen brennen. Sie Stellt ihn vor Douglas auf den Tisch welcher seine Aufmerksamkeit sogleich auf die Leckerei richtet.

Melissa tritt ein paar Schritte zurck und knpft unbemerkt von Douglas ihr Gewand auf.

Melissa: Na, gefllt dir was du da siehst ?

Doug: (der immer noch gebannt auf den Kuchen starrt) OH JA !!!

Melissa: Nicht der Kuchen mein kleines Dummerchen ich meine das hier...

Melissa sieht man aus der Rckansicht sie ist fast aus dem Bild verschwunden. Man sieht Dougs entsetztes Gesicht und kann nur erahnen, dass Melissa gerade in diesem Moment ihren Mantel zu Boden fallen lies.

Douglas schreit entsetzt

Doug: Ahhh.... heilige Mutter Gottes.....

( Abblende)

Douglas sitz auf der Wohnzimmercouch, der Fernseher luft er sitzt gedankenversunken da und nimmt den Film nicht wahr.

Die Tre ffnet sich und Carrie kommt mit Arthur im Schlepptau nach Hause.

Carrie: Hallo Schatz, was machst du schon zuhause, ist die Feier schon aus oder war sie dir nur zu lasch.
Doug: (immer noch total abwesend) Ja
Carrie: Was den Nun ?
Doug: Hh? ach hallo Carrie !
Carrie: Was bist du denn so abwesend ? Ist was passiert ?
Doug: Nein, Nein, ich bin nur nen bisschen mde... und wie liefs bei euch so (starrt Arthurs Outfit unglubig an) hat Elvis den Wettbewerb gewonnen.
Carrie: Er wurde nur zweiter hinter Ruth Foxner...
Arthur: Pah!
Carrie: Na ja ursprnglich landete er auf dem dritten Platz, aber Georg Petersen, der ursprngliche Gewinner erlitt auf der Siegerehrung einen Herzanfall- wodurch alle Kandidaten einen Platz nach oben rckten.
Doug: Vielleicht macht Misses Foxner vor lauter Aufregung auch noch nen Abgang und selbst wenn nicht, nen zweiter Platz ist doch auch nicht bel...
Arthur: (erzrnt) Merk dir eines frs Leben Douglas der Zweite ist nichts anderes als der erste Verlierer. Auerdem hab ich aus zuverlssiger Quelle gehrt, dass es Ruth nur so weit nach vorne geschafft hat, weil sie mit der halben Jury geschlafen hat...
Doug: Ach ja und von welcher Quelle redest du ?
Arthur: Eddy Parker
Doug: Du meinst aber nicht etwa den Eddy Parker, der sich immer mit seinen Mbelstcken unterhlt!?!
Arthur: Willst du damit, etwa seine Glaubwrdigkeit in Frage stellen ? Ach rutscht mir doch den Buckel runter....! (begibt sich sauer in den Keller)

(Doug und Carrie schauen sich nur kopfschttelnd an)

Carrie: So, und nun noch mal zu dir, was ist denn los, du warst vorhin so abwesend und wieso bist du denn schon zu hause ? Ist..ist...(mit freudigem Gesicht) Melissa gestorben ?

(bitterbser Blick von Doug)

Doug: Nein, ist sie nicht, aber ich beinahe Ich war der einzige Gast und Melissa hat versucht mich zu ....zu....
Carrie: Zu was?
Doug: Zu verfhren....ok... zu verfhren....!
Carrie: Du machst doch Witze oder ?!
Doug: Leider nein.
Carrie: Und was ist nun mit unserem Erbe ?
Doug: Das kannst du vergessen, selbst wenn es das Erbe berhaupt gab, werde ich nie wieder einen Fu in dieses Haus setzen.
Carrie: Kannst du es dir nicht doch noch mal berlegen, sei doch ein bisschen nett zu ihr und denke dabei an das Geld....!
Doug: Darber kann ich nicht lachen... solche Spe find ich nicht lustig... das war doch ein Spa oder (blickt Carrie unsicher an) Ich werde das Haus nicht nur meiden ich werde einen riesigen Bogen um das Anwesen machen, selbst wenn das bedeutet, dass ich die Route wechseln muss....

(Abblende)

(In der IPS Zentrale Doug unterhlt sich mit Danny)

Danny: Und du willst wirklich die Route mit mir tauschen, du weit dass du fr meine mindestens 20 Minuten lnger bentigen wirst...! Wo ist der Haken ?
Doug: Es gibt keinen Haken an der Sache, ich will mich nur mal beruflich h... verndern und mich neuen Herausforderungen stellen. Die alte Route langweilt mich schon ein wenig.
Danny: Na gut Kumpel, dann werde ich die Sache mal bei O`Boyl klren.

(Danny geht und Deacon erscheint neben Doug)

Deacon: Sag mal, hab ich das gerade richtig mitbekommen, du drehst Danny deine Route an?
Doug: Ja, das hast du.
Deacon: Das hat aber nicht zufllig etwas mit Melissa zu tun ?
Doug: Ach, welch absurder Gedanke...!

(Abblende)

Danny steht vor der Haustr von Melissa, er liefert ihr ein Paket

Melissa: Guten morgen junger Mann, wo ist denn mein sonstiger Bote Mr. Heffernan heute?
Danny: Der Fhrt seit heute eine neue Runde sie mssen also mit mir vorlieb nehmen.
Melissa: Och, wie schade (betrachtet Danny von oben bis unten) aber sie sehen eigentlich auch ganz nett aus in ihrer Uniform.
Danny: Oh, vielen Dank, tja man hlt sich eben fit.
Melissa: Kommen sie rein mein guter, ich habe gerade frische Pltzchen gebacken...!

- ENDE -

 
 
 
 
 
 
King of Queens is © CBS Television & Kabel1. KingOfQueens.tv is an unofficial fan page.
Was sind das fr grne Links? | Datenschutz